Quickly28 Center Box

Die beiden Quickly18 haben die Klangqualität schon enorm verbessert.
Damit die Front nun komplett wird, hab ich eine Quickly28 von Intertechnik im selben Design aufgebaut.
img_1480
2x Gradient Select W148 8 ohm und 1x GDT104-N werden verbaut.
img_1446
Die Platten wurden zugesägt angeliefert. Ich musste dann noch die Löcher für die Chassis aussägen.

Wie bei den Quickly 18 musste ich die Pläne anpassen, da ich das schwarze MDF nur in 19mm berkomme. Der Original Plan ist mit 15mm Platten.
Mit der Zeichnung aus FreeCAD konnte ich schnell in Blender ein Bild rendern, um einen Eindruck zu bekommen, wie wuchtig die 19mm Platten wirken.
center

Der Aufbau ging recht zügig.
Als erstes die Frequenzweiche aufbauen.
Dazu hab ich wieder die Holzausschnitte hergenommen als Träger.
img_1429
img_1440

Dann wurden die ersten Bretter verleimt und die Frequenzweiche eingeklebt.
img_1450
img_1455
Zum Schluss sind die Reflexbrettchen und die Front dran.
Während der Leim härtet, war ich auf der Box gestanden, um keine Schraubzwinge nehmen zu müssen.
img_1459
img_1466
img_1474

Dann wird alles von innen gedämmt.
Und schon kann das Terminal und die Chassis verlötet und verschraubt werden.
img_1467
img_1468
img_1490

Ist alles verschraubt, ist der Klotz auch schon fertig.
img_1505
img_1508
img_1507

Ich war überrascht, wie viel eine Centerbox ausmachen kann. Natürlich dachte ich mir dass schon, da gesprochenes in Filmen oft im Center spielt.
Aber dass es so viel klarer und wuchtiger klingt, hatte ich nicht erwartet. Live Jazz, Rock, Blues und natürlich Metall klingen Live auch um einiges besser.